Aufstellung? Was ist das?

Sie ist das räumliche Anordnen von Personen, den sogenannten Stellvertretern/Darstellern oder von Platzhaltern zu einem bestimmten Thema.  Die räumliche Anordnung sagt etwas über die innere Struktur der aufstellenden Person aus und somit wird das innere Bild im außen sichtbar.

Dafür wählst du für dich einen Satz aus, der dein Ziel, dein Problem bzw. deinen Wunsch an Veränderung ausdrückt.

Durch das Darstellen der einzelnen Worte dieses Satzes durch Menschen (Aufstellungsnachmittage : Termine) oder Platzhaltern (siehe Bild unten) bekommt jedes Wort Gewicht. Es wird der IST-Zustand sichtbar, welche diesem Umstand zugrunde liegt. Bei der Aufstellung in der Gruppe fühlt sich der sog. Darsteller in das jeweilige Wort ein und aufgrund der Rückmeldung aller Menschen, welche die einzelnen Worte repräsentieren, wird der Hintergrund  sichtbar. (In einer Einzelberatung unterstütze ich dich beim Einfühlen in die jeweiligen Worte.)

Dadurch gelingt es die Ursachen körperlicher oder psychischer Beschwerden zu erkennen - auch unbewusste Situationen oder welche, die schon während der Schwangerschaft, Geburt oder in der vorsprachlichen Phase entstanden sind.

Durch das Bewusst werden und auch Fühlen der zugrunde liegenden Ereignissen erweitert sich dein Handlungsspielraum. Du lernst dich besser  verstehen und dadurch kannst du Verhaltensweisen verändern. Selbst Ängste können sich auflösen, da du die Hintergründe verstehst und erkennst, dass jetzt keine Gefahr mehr besteht.

Einen kurzer Beitrag über meine Arbeit findest du hier (ORF Sendereihe Personenberater 2. Beitrag)

Aufstellung Platzhalter Lechner

Meine Beratung ersetzt bei körperlichen Problemen keinen Arztbesuch, sondern sollte unterstützend durchgeführt werden.